Die Informationen auf dieser Website habe ich nach bestem Wissen und unter Auswertung eines umfangreichen Archivs erstellt. Quellenhinweise (z.B. auf eine bestimmte Presseinformation oder auf eine Veröffentlichung in der Fachpresse) gebe ich in den Langfassungen, und weniger auf Webseiten, die gekürzte Langfassungen sind. Ohne Quellenaufzählungen ist ein Text leichter lesbar.

Firmen- und Produktnamen sind entsprechend der Quelle wiedergegeben, in einigen Ausnahmefällen aber dem Sprachgebrauch angepasst, insbesondere bei der Häufung von Versalien (Großbuchstaben) und bei Zeichen, die dem Namen eher den Charakter eines Logos geben als sprachrelevant sind. Die Namensinhaber mögen mir diese Freiheit verzeihen, die nicht zuletzt daher rührt, dass ich nach wie vor ein „Duden“-Anhänger bin.

Der neuen deutschen Rechtschreibung folge ich so weit, wie sie dem Lesefluss dienlich ist. Hauptsache, Sie verstehen, was ich meine!

Weil ich unterstützen möchte, dass der Inhalt meiner fachlich-historischen Website breit genutzt wird, gebe ich keine Beschränkungen für die Weitergabe vor. Allerdings: Wer mehr als einen Satz zitiert – wo immer auch –, soll auf die Website hinweisen; das ist eigentlich nur fair. Mein Textvorschlag: "aus Erich Fritz: 50 Jahre Printmedien im Umbruch, www.efritz-publish.de".

Ich habe für diese Website öffentlich zugängliches Material ausgewertet – wie z.B. Presseinformationen, Prospekte und andere mir als Fachjournalist überlassenen Materialien –, schöpfe aber natürlich auch aus eigenen Erfahrungen, persönlichen Mitteilungen und bringe selbstfotografierte Bilder. Sollte jemand an einer Komponente sein Eigentumsrecht verletzt sehen: Bitte melden Sie sich bei mir, wir werden uns schon arrangieren.

Dipl.-Ing. Erich Fritz – im September 2010


PS: Ich habe oben mein umfangreiches Archiv erwähnt, das zum Ärger meiner Frau mehrere Büroräume füllt und mir Mietkosten verursacht. Die Website „50 Jahre Printmedien im Umbruch“ bezweckt nicht zuletzt auch die Auflösung dieses Archivs. Zwei Jahre nach ihrer Veröffentlichung werde ich die Originalunterlagen vernichten, es sei denn, jemand unter den Lesern zeigt sein/ihr Interesse an einer Übernahme. Falls ja: bitte melden!