...

Six
, gegründet 1991 von Peter Schwarz und Ralph Kissner als Six Schwarz + Kissner GmbH in Leinfelden-Echterdingen. Ziel ist die Systemintegration von Vorstufentechnik auf Basis „Unix“. Doch „Unix“-Workstations am Arbeitsplatz haben gegenüber PCs und „Macs“ keine Zukunft mehr, deshalb Umorientierung 1994/95: Schwarz verlässt das Unternehmen und gründet ein Digitaldruckzentrum, Kissner wendet sich mit der umbenannten Six Offene Systeme GmbH Online-Medien zu.
1997 kommt das Standardprodukt „SixCMS“ heraus: ein Content-Management-System, „um unstrukturierte und strukturierte Inhalte im Unternehmen zu erfassen, zu verwalten und zielgruppenspezifisch in unterschiedlichen Medien zu verwerten“. Firmenmotto: „Die elegante Art des Informationsmanagements.“
Kissners Six GmbH bleibt eine Ein-Produkt-Firma bis zum Frühjahr 2009, als er vom Berliner Softwarehaus Opix AG das Medien-Asset-Management-System „Opix Media City“, kurz „OMC“, übernimmt. (Bei Opix und danach auch bei Six wird es als Enterprise-Media-Management-System bezeichnet.) Im Herbst 2010 wird das System ab Version 9.2 an die Namensgebung für „SixCMS“ angeglichen und als „SixOMC“ weitergeführt.
– Zum Download [206 KB] eines Fachberichts über Six in „Der Druckspiegel“ 2/2011 –

...